Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Linktipp’ Category

Oh Ja, die Kontaktfrequenz leidet. Wäre unser Blog ein Tamagotchi – es wäre schon längst verstorben. Wir haben allerdings eine gute Ausrede. Die Wörter und den Gehirnschmalz, die/den wir an dieser Stelle „sparen“, kommen dafür umso mehr in unseren Diplomarbeiten zum Einsatz. Manchmal vergisst man darüber sogar das Essen.

Bis Ende Mai und wohl auch noch während der Phase des Kolloqiums und der mündlichen Diplomprüfung heißt es also für Blog und Besitzer (ungewollt): Futterentzug.

  • Für die lange Reise dennoch ein kleiner fachlicher Proviant. Nebenbei bemerkt nur eine von meinen mittlerweile etwa 80 Literaturquellen. Passend zu meinem Diplomthema geht es um Ethik in der PR.

Hoffentlich auf bald.

Eine Notiz von Sina Lauer

Advertisements

Read Full Post »

Die Vorbereitungen für die Diplomphase ab März (Thema: Ethik und Transparenz der Public Relations in Bezug auf Corporate Blogs) sind in vollem Gange. Meine Güte: Links, Studien, Bücher und Anmerkungen – wie bekomme ich das alles bloß für meine Diplomarbeit sortiert? Am Dienstag wurde uns in einem Seminar der Tipp gegeben, Citavi zu benutzen.

Ich hatte es bereits auf Twitter erwähnt. Seitdem haben es sich schon 50 Literaturhinweise auf meinem Rechner bzw. im Programm gemütlich gemacht. Für bis zu 100 Literaturangaben ist Citavi kostenlos. Es ist einfach zu handhaben, obwohl es recht umfangreich ist.

Scherzhaft fragte eine Kommolitonin während des Seminars, ob das Programm auch die Diplomarbeit schreiben könne. Das geht nicht. War ja klar :).

Eine Notiz von Sina Lauer

Read Full Post »

Eben bin ich im Netz auf einen interssanten Artikel auf BusinessWeek.com aufmerksam geworden. Douglas McMillan nimmt in seinen Beitrag die Tweets von 18 Unternehmenslenkern unter die Lupe. Neben der Auswertung der Followerzahlen hat er auch die CEOs gefragt wie Twitter ihnen hilft, bzw. was sie sich von dem Einsatz erhoffen.

Eine Notiz von Michelle Mühlhauser

Read Full Post »

Vergangene Woche machte mich ein Kollege auf den neuen Google-Dienst Insights aufmerksam. Hierbei handelt es sich um ein sehr interessantes Tool mit dem man die Popularität von Suchbegriffen sichtbar machen kann. Interessant hierbei: Die Suchbegriffe lassen sich sowohl im Zeitverlauf als auch nach regionalen Vorlieben darstellen. Mit diesen Funktionen kann man Google Insights  beispielsweise für das Suchmaschinenmarketing nutzen, um so zu erkennen welche Begriffe die Nutzer suchen oder aber um Trends frühzeitig zuerkenne.

Ein Beitrag von Michelle Mühlhauser

Read Full Post »

Sina und ich nutzen seit einer Weile Mind Meister zum interaktiven Brainstorming. Dieses Tool erweist sich für uns als sehr praktisch. Mind Meister ist leicht zu handhaben und erlaubt mehreren Usern gleichzeitig an einer Mind Map zu arbeiten. Wir werden das Tool bestimmt im kommenden Semester in unsere Projektarbeit integrieren.

Read Full Post »